KOMM-Bildungsbereich

ab 2010

“IMAGINARY”

Form und Formel mathematischer Fantasie

Aubin Arroyo: Conjunto de Mandelbrot Etienne Ghys, Jos Leys: Anosow Flow Aubin Arroyo: Nudo Salvaje (segunda iteración) Uli Gaenshirt: Woman Teaching Aperiodic Geometry Jos Leys: Lorenz attractor Luc Benard: Lyapunov Play

(Näheres zu den Bild-Quellen und Lizenzen s. u.)

Mathematik ist das Schreckensfach für einige Schüler/innen! Aber es geht auch anders: Das zeigt die open source Plattform IMAGINARY. Sie ist ein Projekt des Mathematischen Forschungsinstituts Oberwolfach (MFO).

Auf dieser Plattform werden mathematische Visualisierungen als Programme, Bildergalerien und Filme unter freien Lizenzen zur Verfügung gestellt. Der KOMM-Bildungsbereich hat aus diesem Fundus ästhetisch besonders anspruchsvolle Exponate zu spezifischen Themen ausgewählt und hochwertig produziert. Durch eine Ergänzung mit interaktiven Objekten werden die dahinterliegenden mathematischen Konzepte erfahrbar gemacht, ohne dabei den Focus zu sehr auf das rein rationale Verstehen zu richten. Insbesondere Schülern wird auf diese Weise ein barrierefreier Zugang zu einigen der spannendsten Gebiete der modernen Mathematik ermöglicht. Und wer weiß, aus Mathe-Hassern sollen auf diese Art und Weise ja schon oft Mathe-Enthusiasten geworden sein.

Infoblatt/Termine, Plakat (1,3 MB) (Download: rechte Maustaste klicken, Ziel speichern unter ...)

Bildergalerie

Ankündigung der Ausstellung bei Imaginary

9. Juni bis 10. Juli 2016, Künstlerhaus, Glasbau 1. und 2. OG
KunstKulturQuartier Nürnberg

Zu den Bildern:
1. Aubin Arroyo: Conjunto de Mandelbrot, Lizenz: CC BY-NC-SA-3.0
2. Etienne Ghys, Jos Leys: Anosow Flow, Lizenz: CC BY-NC-SA-3.0
3. Aubin Arroyo: Nudo Salvaje (segunda iteración), Lizenz: CC BY-NC-SA-3.0
4. Uli Gaenshirt: Woman Teaching Aperiodic Geometry, Lizenz: CC BY-NC-ND-3.0
5. Jos Leys: Lorenz attractor, Lizenz: CC BY-NC-SA-3.0
6. Luc Benard: Lyapunov Play, Lizenz: CC BY-NC-SA-3.0